Geschichte des Hauses „Zur Linde“

Im Jahre 1640 wird unsere Wirtschaft erstmals als Krug und der Betreiber der Wirtschaft als Krüger erwähnt. Es waren die Jahre als viele Handelswagen auf der Straße von Vetschau nach Calau, der sogenannten Salzstraße unterwegs waren. Hier auf dem Hof spannten die Händler die Pferde aus und ließen in der nahen Schmiede die Hufe der Pferde und die Wagen in Ordnung bringen.

Der Dorfkrug blieb sehr lange im Besitz der Familie Krüger. Noch 1780 wird der Erbkrüger und Schenker Krüger im Kirchbuch genannt. Um 1800 betreibt ein Junior- Schankwirt Lehmann den Krug. Ihm folgt für lange Zeit, bis über die Separation 1856 hinaus, die Schankfamilie Scherz. Zu der Zeit befand sich im Schankgarten ein öffentlicher Brunnen.

Postkarte: Gruß aus Kowig um 1900
Diese schöne Grafik finden Sie direkt am Eingang unseres Hauses.

Von der Jahrhundertwende an gehörte die Dorfgastwirtschaft der Familie Richter, wie es auch die Postkarten zeigen. Das Einwohnerbuch des Kreises Calau gibt 1927 Götze als Gastwirt von Koßwig an. Familie Teschendorf folgte nach 1945. Seit 1994 wird die Gaststätte durch Raik und Jeannette Schultka (geb. Kaleta) im Familienbetrieb geführt.